Acer Iconia W510 und W700 (Quelle: Acer)

Pünktlich zur Markteinführung von Windows 8 bringt Acer zwei Tablets in den Handel. Das Iconia Tab W510 und das Iconia Tab W700 wurden bereits auf der diesjährigen Computex in Taiwan angekündigt. Auf der IFA 2012 konnte sich die deutschen Besucher ein Bild von beiden Tablets machen. Wie schon länger vermutet und schließlich auf der Intel Pressekonferenz bestätigt, wird im Iconia Tab W510 Intels neuer Atom Prozessor Z2760 mit dem Codenamen Clover Trail eingesetzt. Sein größerer Bruder wird von einem Intel Core i3 bzw. i5 Prozessor angetrieben.

Das Acer Iconia Tab W510 soll pünktlich zur Markteinführung von Windows 8 (26.Oktober) in den Handel kommen und besitzt ein 10,1-Zoll-IPS-Display mit einer Auflösung von 1366×768 Pixeln. Intels neuer Dual Core Atom Prozessor arbeitet mit einer Taktfrequenz von 1,8GHz. Acer stattet zudem das Iconia Tab W510 mit zwei Gigabyte Arbeitsspeicher aus. Die Frontkamera für Videotelefonie löst mit 2 Megapixeln auf. Die rückseitig verbaute Kamera arbeitet mit 8 Megapixeln und besitzt einen LED-Blitz. Als interner Speicher sind 64 GB SSD verbaut, die erweiterbar sind. Als drahtlose Internetverbindungen stehen WLAN n und optional ein 3G-Modul zur Verfügung. Außerdem ist Bluetooth 4.0 vorhanden. Als physische Anschlüsse stehen micro-HDMI, micro-USB und ein microSD-Kartenslot bereit.

Als Gewicht für das 258,5 x 167,5 x 8,8 Millimeter messende Iconia Tab W510 gibt Acer 600 Gramm an. Acer bietet das Iconia Tab W510 optional mit einer Tastatur Dockingstation an. Über diesen Keyboard-Dock erhöht sich die Akkulaufzeit von 8 auf bis zu 18 Stunden. Dabei kann das Tablet auf der abnehmbaren Tastatur um 295 Grad geneigt werden und so auch von mehreren Usern komfortabel betrachtet werden.

Eine weitere Eigenschaft des Acer Iconia Tab W510 sind seine drei Nutzungsmodi. Im Modus „Touch“ verwendet der Anwender es klassisch als Touchscreen-Tablet. „Type“ ist der von Acer genannte Produktivitätsmodus unter Verwendung der Tastatur-Docking-Station. Beim „View“ Modus wird die Tastatur für Präsentationen nach hinten umgeklappt.

Das Iconia Tab W700 besitzt mit 11,6 Zoll ein größeres Display. Die Auflösung beträgt 1920×1080 Pixel. Acer bietet das Tablet in unterschiedlichen Ausführungen an, bei denen entweder ein Intel Core i3 oder ein Intel Core i5 Prozessor der Ivy Bridge Generation zum Einsatz kommt. 4GB Arbeitsspeicher unterstützen die Intel Prozessorleistung. Die Grafikleistung wird mittels Dolby Home Theater Technik zur Audiowiedergabe unterstützt. Je nach Konfiguration stehen dem Anwender 64GB oder 128GB als interner Speicher zur Verfügung. Die hintere Kamera kann Videos mit 1080p auflösen und die vordere Kamera mit 720p.

Als drahtlose Verbindungsmöglichkeiten besitzt das Tablet WLAN nach 802.11 a/b/g/n sowie Bluetooth 4.0. Eine 3G Option ist beim W700 nicht vorgesehen. Das Tablet verfügt über einen vollwertigen USB 3.0 und einen micro-HDMI-Ausgang. Das Iconia Tab W700 hat eine Größe von 295 x 191 x 12 Millimetern. Mit dem wertig erscheinenden Aluminium-Gehäuse besitzt das Gerät ein Gewicht von 950 Gramm. Als maximale Bereitschaftszeit gibt Acer 8 Stunden an. Auch das Iconia Tab W700 wird mit optionalem Keyboard-Dock angeboten.

Mit einer Verfügbarkeit der Tablets ist pünktlich zum Start von Windows 8 Ende Oktober zu rechnen. Acers unverbindliche Preisempfehlung für den deutschen Verkauf des Iconia Tab W700 beginnt bei 699 Euro. Der Startpreis des Iconia Tab W510 soll bei 599 Euro liegen.

Quelle: Acer Presse-Information W510, Acer Presse-Information W700