Toys "R" Us Tabeo (Quelle: Toys "R" Us)

Zurzeit wollen immer mehr Hersteller die attraktive Tablet-Technik nutzen und sich dadurch neue Märkte öffnen. So präsentierte die bekannte Spielwarenkette Toys „R“ Us ihr eigenes Tablet Tabeo, das sich durch einen speziellen Kinder-Content auszeichnet. Dazu sollen eigens angepasste Spiele und Lern-Apps gehören. Dank eines robusten Gehäuses hält das Tablet auch den Kinderhänden stand. Bisher gab es schon Mini-Lern-PCs, mit denen die Kinder Inhalt für sich erschließen konnten. Dieses Sortiment soll mit dem interaktiven und kindgerechten Tablet Tabeo ergänzt werden und Toys „R“ Us hofft dabei auf technik-affine Eltern.

Das Tabeo besitzt einen 7 Zoll Bildschirm, der mit einer Auflösung von 800×480 Pixeln arbeitet. Das Tablet wird dabei von einem 1 GHz Single-Core Prozessor und 1 GB Arbeitsspeicher angetrieben. Der interne Speicher ist mit 4 GB recht eng bemessen, kann aber mittels Micro-SD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden. Das Tablet verfügt über eine Front-Kamera. Über WLAN kann das Tablet eine Verbindung zum Internet herstellen. Eltern werden dank einiger Filter-Funktionen die Möglichkeit haben, den Internet-Zugang auf dem Tablet zu regeln und entsprechende Inhalte zu filtern. Als weitere Schnittstellen stehen ein micro USB-Port und ein mini HDMI Port zur Verfügung. Dazu gehört eine Plastik-Schutzhülle für das Tablet.

Als Betriebssystem kommt Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich zum Einsatz. Mit 50 vorinstallierten Apps wird das Tabeo ausgeliefert. Im hauseigenen Tabeo Store können weitere 7000 Apps heruntergeladen werden. Dabei bietet Toys „R“ Us neben den bekannten Spielen und Apps zur Unterhaltung auch besondere Anwendungen zum Lernen und Erleben an.

Das Tabeo soll voraussichtlich ab den 21. Oktober 2012 auf den US Markt erhältlich sein. Der Preis beträgt dabei 150 Dollar. Es gibt es zurzeit noch keine Informationen, ob, wann und zu welchem Preis das Tabeo in Deutschland erscheinen wird.

Kinder gefällt sicherlich der große, bunte Bildschirm mit der Touchsteuerung. Der entscheidende Faktor wird sicherlich sein, ob Eltern ihren Kindern ein Tablet geben wollen und wie sinnvoll die Lernprogramme für das Tabeo werden und vor allem wie exklusiv diese werden. Hardwaretechnisch ist dieses Tablet schon jetzt veraltet. Für etwas mehr Geld kann man sich zum Beispiel ein Nexus 7 oder ein Kindle Fire HD holen. Beim Letzteren lässt sich der Zugang zu den verschiedenen Medien pro Tag individuell einstellen. Über die Einstellungen der Router lassen sich zudem fast immer Internetinhalte filtern. Sollte daher die Lernsoftware nicht exklusiv für den Tabeo Store sein und auch über den normalen Google Play Store erhältlich sein, besteht kaum ein Grund dieses Tablet zu holen. Eine entsprechende Schutzhülle wird für einige Tablets als Zubehör angeboten.

Quelle: Toys „R“ Us über Onlineandroidtips