Nokia Lumia 820 und Lumia 920 (Quelle: Nokia)

Nokia hat gestern im Rahmen eines größeren Presseevents in New York die Smartphones Nokia Lumia 920 und Lumia 820 offiziell vorgestellt. Die Finnen hatten schon im Vorlauf zur Vorstellung mit der Aussage man möchte Android mit Jelly Beans verspeisen, den Angriff auf Googles mobiles Betriebssystem eingeläutet. Neues Smartphones-Flaggschiff der Finnen wird das Lumia 920. Angetrieben wir das Gerät von einem 1,5 GHz starkem Qualcomm Snapdragon S4 Dual-Core-Prozessor. Im Lieferumfang befindet sich eine Ladematte mit dem Namen „Fatboy“, die ein kabelloses Aufladen des Smartphones über Induktion ermöglicht. Diese Möglichkeit nennt sich Qi Wireless Charging und soll als Standard in der Zukunft über verschieden Hersteller hinweg kompatibel sein.

Die von Nokia erstmalig verbaute Display-Technik PureMotion HD+ soll für eine verbesserte Lesbarkeit bei Sonneneinstrahlung sorgen. Das Touch-Display lässt sich sogar mit Handschuhen bedienen. Nokia hat an der Reaktionsfähigkeit des Displays gearbeitet, so dass nach eignen Aussagen das Lumia 920 zurzeit das schnellste LCD-Display im Smartphone Bereich besitzt. Dadurch geht das Scrollen durch die Menüs und Funktionslisten sehr fix. Das Lumia 920 verfügt über eine Pure-View-Kamera, welche 5- bis 10-mal mehr Licht aufnehmen kann als üblich. Unterstützt wird die Kamera von einem optischen Bildstabilisator mit beweglich gelagerten Linsen. Dank dieser Technik sollen bessere, wesentlich weniger verwackelte und schärfere Bilder möglich sein, egal ob bei schlechten oder guten Lichtverhältnissen.

Neben dem Lumia 920 präsentierte der finnische Hersteller auch noch das Lumia 820, ein Mittelklassegerät für den kleineren Geldbeutel. Auch das Lumia 820 besitzt einem 1,5 GHz starkem Qualcomm Snapdragon S4 Dual-Core-Prozessor. Allerdings hat das Display eine Größe von 4,3 Zoll und der verbaute interne Speicher beträgt nur 8GB. Zudem verfügt das Lumia 820 über einen kleineren Akku (1650 mAh) und über die etwas schlechtere Kamera mit 8 Megapixeln. Auch dieses Gerät kann kabellos aufgeladen werden.

Nokia setzt bei beiden Smartphones mutig auf Farbe und bietet beide Modelle in verschiedenen Farben an. Das Lumia 820 wird in den Farben rot, gelb, grau, cyan, lila, weiß und schwarz erhältlich sein. Die verfügbaren Farben des Lumia 920 sind gelb, rot, weiß und schwarz.

Auch die eigenen Dienste hat Nokia in ihren neuen Smartphones verbessert. Vor allem die Kartendienste wurden aufgewertet. Mit der Augmented Reality Funktion City Lens werden ortsbezogene Informationen angezeigt, sobald man die Kamera auf die Umgebung richtet. Neben Nokia präsentierte auch Microsoft im Rahmen dieses Events einige Neuerung zum neuen Betriebssystem Windows Phone 8. In dieser neuen Version gibt es eine systemweite Screenshot-Funktion, um aktuelle Darstellungen auf dem Bildschirm abzufotografieren und damit festzuhalten. Zudem lässt sich Windows Phone 8 stärker personalisieren, so können die Kacheln auf dem Bildschirm beliebig verschoben werden und so den eigenen Vorstellungen angepasst werden. Verbesserte Funktionen zur Bildbearbeitung mit einer Gesichtserkennung ergänzen die Features von Windows Phone 8. Genauere Informationen zur neuen Version von Microsofts mobilen Betriebssystem wird man wohl leider erst auf deren Präsentation Ende Oktober erfahren.

Technische Spezifikationen Nokia Lumia 920

  • 4,5 Zoll PureMotion HD+ Bildschirm mit einer Auflösung von 1280 x 768 Pixeln
  • Geschützt wird das Display durch Corning Gorilla Glass
  • 1,5GHz Dual-Core Qualcomm Snapdragon S4 Prozessor
  • 1GB Arbeitsspeicher
  • 32 GB interner Speicher inklusive 7 GB SkyDrive-Speicher
  • 8,7 Megapixel PureView Kamera mit einem Dual LED Blitz und einer Full HD Auflösung (1920 x 1080 Pixel), die Videoaufnahmen mit 30fps ermöglicht
  • 1,2 Megapixel Frontkamera mit einer Auflösung von 1280 x 960 Pixeln und Videoaufnahmen von 720p HD
  • Mobilfunkstandards: HSPA+ und LTE
  • A-GPS and Glonass werden unterstützt
  • Nokia Dienste wie Nokia Maps, Nokia Drive, Nokia City Lens, Nokia Transport, Offline maps
  • Einrichten eines mobilen Hotspot für bis zu fünf Geräten
  • Schnittstellen: NFC, Micro USB 2.0, Bluetooth 3.1, WLAN (a/b/g/n), 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse
  • Akku mit einer Kapazität von 2,000mAh und kabelloser Aufladung durch Qi Wireless Charging
  • Windows Phone 8 mit einer Microsoft Office App
  • Zugang zu Nokia Music store
  • Größe: 130.3 x 70.8 x 10.7 mm
  • Gewicht: 185g

Technische Spezifikationen Nokia Lumia 820

  • 4,3 Zoll AMOLED ClearBlack Bildschirm mit einer Auflösung von 800×480 Pixeln
  • 1,5GHz Dual-Core Qualcomm Snapdragon S4 Prozessor
  • 1GB Arbeitsspeicher
  • 8 GB interner Speicher inklusive 7 GB SkyDrive-Speicher
  • Erweiterung des internen Speichers mittels microSD Karten (bis 32GB)
  • 8,0 Megapixel Kamera mit einem Dual LED Blitz und einer Full HD Auflösung (1920 x 1080 Pixel), die Videoaufnahmen mit 30fps ermöglicht
  • VGA Frontkamera (640 x 480 Pixeln)
  • Mobilfunkstandards: HSPA+ und LTE
  • A-GPS and Glonass werden unterstützt
  • Nokia Dienste wie Nokia Maps, Nokia Drive, Nokia City Lens, Nokia Transport, Offline maps
  • Einrichten eines mobilen Hotspot für bis zu fünf Geräten
  • Schnittstellen: NFC, Micro USB 2.0, Bluetooth 3.1
  • Akku mit einer Kapazität von 1,650mAh und kabelloser Aufladung durch Qi Wireless Charging
  • Windows Phone 8 mit einer Microsoft Office App
  • Zugang zu Nokia Music store
  • Größe: 123.8 x 68.5 x 9.9 mm
  • Gewicht: 160g

Die Frage wird sein, ob Nokias neue Smartphones mit dem neuen Windows Phone 8 eine ernsthafte Konkurrenz für Android-Smartphones bzw. Apples iPhone werden. Die technischen Ausstattungen beider Geräte entsprechen den aktuellen Standards und den entsprechenden Pendants mit Android-OS. Beide Smartphones vermitteln auch einen hochwertigen Eindruck- gerade bei der Verarbeitungsqualität war Nokia immer vorbildlich. Der wesentliche Erfolgsfaktor wird damit das neue Windows Phone 8 und wie die Verbraucher dieses OS annehmen. Dazu gehört natürlich auch die Anzahl der verfügbaren Apps, die bei Windows Phone 8 weiterhin geringer ist als bei iOS oder Android Systemen.

Sowohl für Nokia aber auch für Microsoft wäre eine Trendwende auf dem Smartphone-Markt dringend nötig. Im vergangenen Quartal konnte Nokia 4 Millionen Lumia-Modellen mit Windows Phone 7 absetzen. Samsung verkaufte zum Vergleich in dieser Zeit rund 50 Millionen Smartphones und Apple trotz bevorstehenden Release vom iPhone5 26 Millionen Handys. Der Marktanteil von Microsofts mobilen Betriebssystemen lag in diesem Zeitraum bei 2,7 Prozent. Zumindest müssen sich Nokia und Microsoft nicht vor einem Patentstreit mit Apple fürchten, da Apple und Microsoft ein Patentaustauschabkommen geschlossen haben.

Quelle: Androidauthority

Nokia Lumia 900 Smartphone (10,92 cm (4.3 Zoll) Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, Windows Phone Mango OS) schwarz

Price: EUR 122,22

4.1 von 5 Sternen (152 customer reviews)

4 used & new available from EUR 57,95