Intel Atom Z2760 (Quelle: Intel)

Wie angekündigt hat Intel seinen neuen Atom Prozessor Z2760 (Codename „Clover Trail“) präsentiert, der speziell für Windows 8 konzipiert wurde. Der neue Atom Prozessor ermöglicht die Herstellung von Tablet-PCs, die dank dünner und leichter Bauweise sowie langer Akkulaufzeiten für den mobilen Einsatz prädestiniert sind. Dank der vom PC bekannten Intel Architektur und Windows 8 sind die Geräte zu den normalen und bekannten Windows-Anwendungen kompatibel.

Die beiden CPU-Kerne des Intel Atom Z2760 nutzen eine x86-Architektur und kommen dank der Burst-Technik auf eine maximale Taktrate von 1,8 GHz. Diese Burst-Technik ermöglicht ein dynamisches Übertakten. Intel verspricht eine hohe Rechenleistung und einen zum Leistungsbedarf angepassten Stromverbrauch. Mit der Hyper-Threading Funktion sollen bis zu vier Arbeitsprozesse parallel ausführt werden, zwischen denen man zügig wechseln kann. Der Clover Trail verfügt als SoC (System-on-Chip) zudem über einen integrierten Grafik-Kern. Diese integrierte Grafikeinheit arbeitet mit 533 MHz MHz und unterstützt Hardware-Beschleunigung für das Kodieren und Enkodieren von Full-HD Videos.

Der Clover Trail kann mit bis zu zwei Gigabyte Low-Power-DDR2-RAM (Arbeitsspeicher) ausgestattet werden. Der neue Atom Chip unterstützt dabei Schnittstellen wie USB 2.0, UART, SDIO 2.0, MIPI-DSI und HDMI 1.3. Dank eMMC 4.41 wird die Anbindung von Massenspeicher ermöglicht. Der integrierte Bildprozessor kann einen 2,1 Megapixel-Sensor als Frontkamera und einen 8 Megapixel-Sensor als Primärkamera ansteuern. Darüber hinaus ist die Einbindung von WLAN- und Mobilfunkmodulen oder eines NFC-Chips vorbereitet.

Gegenüber bisherigen Intel x86 Prozessoren besitzt der Atom Z2760 Prozessor zwei weitere Ruhezustände, die eine bessere Akkulaufzeit versprechen. So sollen laut Intel mehr als drei Wochen Betrieb im Standby-Modus und über zehn Stunden HD-Video-Wiedergabe1 möglich sein. Dieser geringe Stromverbrauch ermöglicht die Fertigung von lüfterlosen Tablets mit dem Intel Atom Z2760.

Der neue Intel Atom Z2760 Prozessor integriert sich nahtlos in eine bestehende Netzwerkinfrastruktur. Durch die Verbindung mit einer Domäne kann der Nutzer so direkt auf freigegebene Netzwerkressourcen zugreifen. Für eine höhere Sicherheit sorgen viele hilfreiche Sicherheitsfunktionen wie Secure Boot, AES-Verschlüsselung und Trusted Platform Module.

Neben den Tablets mit dem neuen Atom Prozessor Z2760 wird es auch Modelle mit den leistungsstärkeren Intel-Core-Prozessoren und Windows 8 geben. Da die Core-Prozessoren einen Lüfter benötigen werden diese Geräte aber auch dicker und schwerer werden. Die Tablets auf Basis der Intel Core Pro Prozessoren richten sich vor allem an Unternehmen und unterstützen Sicherheitsfunktionen sowie eine Fernwartung der Geräte.

Auf dem Tablet-Markt spielen Intel und Microsoft bislang eine untergeordnete Rolle. Der Chiphersteller hofft mit Hilfe von Windows 8 die bisherige Vorherrschaft der ARM Chips im Smartphone und Tablet-Bereich zu brechen. Die ersten Hersteller haben schon Geräte mit dem neuen Chip angekündigt. Darunter fallen Acer mit dem Iconia W510 und W700, Asus mit dem Vivo Tab, Dell mit seinem Latitude 10, Lenovo mit dem ThinkPad 2, Hewlett-Packard mit dem Envy x2 und ElitePad 900, Samsung mit dem Smart PC sowie ZTE mit dem V98. Einige von diesen Tablets wollen wir Euch in nächster Zeit vorstellen.

Quelle: Intel