HTC Velocity 4G (Quelle: HTC)

Pünktlich zum Startschuss ihres LTE-Netzes will Vodafone das HTC Velocity 4G exklusiv anbieten. LTE ist die Abkürzung für Long-Term-Evolution und stellt den neuen Mobilfunkstandard dar, den es schon länger in den USA gibt. Mit dem LTE Standard sollen theoretisch Downloadraten von maximal 300 Megabit pro Sekunde möglich sein. Anfangs werden laut Vodafone nur Downloadraten von bis zu 50 MBit pro Sekunde erreicht. LTE (4G) löst damit den momentan aktuellen UMTS Standard ab, der auch 3G genannt wird. In wenigen Wochen will Vodafone sein LTE-Netz, das sich natürlich immer noch im Aufbau befindet, starten. Die Verfügbarkeit des LTE Standards könnt ihr direkt bei Vodafone prüfen.

Um den LTE Mobilfunkstandard zu nutzen braucht ihr erst mal ein LTE-fähiges Handy und bei Vodafone müsst ihr die LTE-Option zu den SuperFlat-Internet-Tarifen hinzubuchen. Aber auch ohne diese Option könnt ihr das HTC Velocity 4G nutzen, das dann aber nur auf den 3G Standard zurückgreifen kann. Von den technischen Daten entspricht das HTC Velocity 4G den aktuellen Standard der Top-Smartphones. Mit folgender technischer Ausstattung schickt HTC das Velocity 4G ins Rennen:

  • 1,5GHz Dualcore Prozessor
  • 1GB DDR2 RAM
  • 4,5 Zoll Display mit einer Auflösung von 540 x 960 Pixeln (Quarter-HD)
  • 16GB interner Speicher, der mittels einer microSD-Karte erweitert werden kann
  • 8 Megapixel-Kamera mit Dual-LED-Blitz, mit der auch 1080p HD Videos möglich sind
  • 1,3 Megapixel-Frontkamera
  • 1620 mAh Akku
  • 128.8mm x 67mm x 11.27mm (H x B x T)
  • 163.8 Gramm
  • Android in Version 2.3.7 mit Sense 3.5

Der genaue Verkaufspreis des HTC Velocity 4G steht noch nicht fest. Connect hat gestern einen ersten Test des Smartphones veröffentlicht. Laut deren Test besitzt das Velocity 4G nun mit 1750mAh einen etwas größeren Akku und hat als Betriebssystem 4.0.2 „Ice Cream Sandwich“. Die genauen Daten werden wir wohl erst im Vodafone-Shop erfahren, sobald das Velocity 4G dort verfügbar ist.

Samsung will sein Galaxy S2 demnächst auch als LTE Variante anbieten. Im Gegensatz zum ursprünglichen Galaxy S2 besitzt die LTE Variante einen Doppelkern-Prozessor mit 1,5 GHz. Der bessere Prozessor und der LTE Chips belasten natürlich den Akku stärker. Daher besitzt das Galaxy S2 LTE einen 1850mAh Akku und steigert damit die Akku-Leistung um 200mAh.