iPad Display Samsung (Quelle: Apple, Samsung)

Das Verhältnis zwischen Samsung und Apple kann man nach den letzten Nachrichten mit dem eines alten Ehepaares vergleichen. Man zankt sich öfters mal, aber man kann aber auch nicht ohne den anderen. Seit Monaten jagen sie sich im Patentstreit durch die verschiedenen Gerichtsinstanzen, trotzdem besteht eine Abhängigkeit zwischen beiden Firmen. Ein gutes Beispiel dafür wurde heute publik. Laut einem Senior Manager von iSupply stammt das hochauflösende Retina-Display des neuen iPads von Samsung. Beim iPad2 hatte LG zuerst das Display geliefert. Erst als es beim LG Display Lieferprobleme und Qualitätsprobleme gab, wurde auch Samsung mit der Lieferung des iPad2 Displays beauftragt. Wenn Meldung des iSupply Analysten der Wahrheit entspricht, ist Samsung nun alleiniger Display-Lieferant für das neue iPad.

Apple hatte natürlich auch mit anderen Firmen wie LG oder Sharp verhandelt. Die Firmen konnten aber anscheinend nicht die geforderten hohen Qualitätsstandards von Apple erfüllen. Samsung konnte das gewünschte Display mit der sehr hohen Auflösung und guten Helligkeit bei niedrigem Stromverbrauch liefern. Neben dem neuen Retina Display produziert Samsung derzeit auch die Prozessoren des iPhones und iPads. Für Samsung muss die Lieferung des Displays an Apple wohl lukrativer sein als das eigene Verwenden dieser hochwertigen Technologie.

Das Video zeigt wie das neue iPad ausgepackt wird.

Quelle: Bloomberg