Apple iPhone

Apple präsentiert das iPhone5

3

Apple iPhone5 (Quelle: Apple)

Wie erwartet, stellte gestern Apple sein iPhone5 vor. Das neue iOS Smartphone bekommt wie vermutet einen 4 Zoll Bildschirm und ist 18 Prozent dünner und 20 Prozent leichter als sein direkter Vorgänger das iPhone 4S. Im Wesentlichen wurden die hartnäckigsten Gerüchte mit der Präsentation bestätigt. Ein Überraschungselement wie Siri beim letzten iPhone fehlte leider. Im Rahmen des Events wurden zudem das neue iOS 6 und die neuen Geräte der iPod Reihe vorgestellt. (mehr …)

iPhone 5?: Apple lädt zur Keynote am 12. September 2012 ein

2

Apple Keynote (Quelle: Apple)

Apple hat an Journalisten die Einladungen zur Keynote am 12.09.2012 verschickt. Wie bei Apple Events typisch wurde die Einladung schlicht gehalten. Die Keynote findet um 10 Uhr Ortszeit, was 19 Uhr unserer Zeit entspricht, im Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco statt. Neben dem Motto des Events “It´s almost here.” Ist eine groß dargestellte 12 zu sehen, die das Datum der Keynote (12.09.2012) verdeutlicht. Im Schatten der 12 findet man die Ziffer 5. Es ist damit höchstwahrscheinlich, dass Apple das iPhone 5 im Rahmen dieser Keynote präsentieren wird. Das würde auch mit den Produktvorstellungen vergangener Jahre übereinstimmen. Normalerweise veröffentlicht Apple sein neuestes Smartphone-Modell immer kurz vor dem Jahresende, um so natürlich auch aktiv am attraktiven Weihnachtsgeschäft teilzunehmen. Die Apple Fans können sich damit schon auf ein neues Smartphone schon freuen. (mehr …)

iOS und Android zerquetschen Konkurrenz

3

Die Entwicklung auf dem Smartphone-Markt bleibt weiterhin gleichbleibend – Android und iOS bleiben die beiden Big Player und können ihre Position sogar ausbauen. Symbian verliert trotz Einführung der neuen Version Belle im August letzten Jahres weiter an Boden. Aber auch das nun von Nokia verwendete Betriebssystem Windows 7 von Microsoft befindet sich weiterhin auf den Abwärtstrend. Diese Trends belegen nun neue Statistiken von comScore. comScore ist eine Internet-Marktforschungsfirma, die regelmäßig Berichte zur Internetnutzung veröffentlicht. Vor kurzem hat das Unternehmen eine Mitteilung zu den weltweiten Entwicklungen auf dem Smartphone und einen Bericht zum deutschen Markt veröffentlicht. (mehr …)

Neue Geschichten von der Patentfront

2

Motorola vs Apple - Slide to Unlock

Eigentlich mag ich über die mistigen Patentstreitigkeiten gar nicht mehr berichten, aber das gestrige Urteil war doch wieder ein negatives Highlight. Das Landgericht München stellte am Donnerstag die Verletzung eines Apple-Patents auf das Lösen der Bildschirmsperre per Fingerbewegung (Slide to unlock) fest. Betroffen waren zwei Smartphones und das Xoom-Tablet von Motorola. Bei den Smartphones stellte das Gericht einen Verstoß gegen Apples Patent fest. Die Entsperr-Optionen des Xooms wurden vom Landgericht München nicht beanstandet. Mit diesem Urteil besitzt Apple nun eine richterliche Verfügung, mit der das Unternehmen den Absatz der beiden Motorola-Smartphones in Deutschland stoppen kann. Ob Apple die Verfügung des Gerichts nun auch durchsetzt, bleibt abzuwarten. Sollte nämlich die Verfügung in der nächsten Instanz aufgehoben werden, könnte Motorola für den Verkaufsausfall Schadensersatz fordern. (mehr …)

Power für das Smartphone

0

Mugen Power Batteries (Quelle: Mugen Power Batteries)

Wer kennt es nicht. Da spielt man ein paar Stunden mit dem geliebten Smartphone und schon jammert der Akku. Aus diesem Grund möchte ich Euch heute Mugen Power Batteries vorstellen, eine Firma die einen guten Ruf im Bereich der Akku-Technologien besitzt. Auch wenn man beim Firmensitz Hong Kong nicht unbedingt Qualität vermutet und öfters eher an Kopien mit schlechter Qualität denkt, so ist die Firma ein Spezialist im Bereich der Batterien. Mugen Power wurde 1979 gegründet und hat sich auf den Bereich der Akkus für mobile Geräte spezialisiert, so dass sie in diesen Bereich über einen großen Erfahrungsschatz und Spezialwissen verfügen. (mehr …)

Kälteschock für das iPhone 4S

1

Smartphones Kälte (Quelle: Stock.xchng, Samsung, Apple)

Momentan wütet über Europa die Kältewelle und das nahmen die Finnen von Mikropc zum Anlass 18 Smartphones und Handys hinsichtlich ihrer Kälteempfindlichkeit zu testen. Nach diesem Test wissen wir jedenfalls, dass das „S“ im Namen des iPhone 4S nicht für Schnee steht. Apple selber gibt an, dass seine iPhones, iPads oder iPods im Temperaturbereich zwischen 0 und 35 Grad verwendet werden sollen. Die Systeme können aber problemlos zwischen -20°C und plus 45°C gelagert werden. Das Apple iPhone 4S erlag beim Test als erstes der getesteten Handys den Kältetod. (mehr …)

nach oben