Asus Vivo Tab (Quelle: Asus)

Asus kommende Windows Tablets setzen sowohl auf den neuen Intel Atom Prozessor als auch auf die ARM Prozessoren. So wird das Vivo Tab mit dem Intel Chipsatz und Microsoft Windows 8 ausgeliefert. Während sein Bruder wie der Name es auch schon verrät mit Windows RT als Betriebssystem und einen Tegra 3 Quad-Core ARM-Prozessor von Nvidia in den Handel kommt. Trotz vieler Gemeinsamkeiten mit Windows 8 können auf Windows RT ausschließlich Apps aus dem Windows Store installiert und ausgeführt. Reine Desktop-Anwendungen sind leider nicht zu Windows RT kompatibel.

Asus Vivo Tab besitzt ein Super IPS+ Display, das mit 1366 x 768 Pixel auflöst und durch Corning Fit Glas geschützt ist. Die Größe des Bildschirmes beträgt 11.6 Zoll. Intern werkeln Intels neuer Atom Prozessor Z2760 mit einer Taktfrequenz von 1,8GHz sowie 2GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher beträgt 64GB. Das Vivo Tab besitzt zwei Kameras, auf der Rückseite eine 8 Megapixel Kamera mit LED-Blitzlicht und eine 2 Megapixel Frontkamera für Videotelefonie. Über das verbaute WLAN-Modul (802.11 b/g/n) ist das Tablet internetfähig. Als weitere drahtlose Verbindungsmöglichkeiten verfügt das Tablet über einen NFC-Chip sowie Bluetooth 4.0.

Wie in Samsungs Galaxy Note-Reihe ist im Vivo Tab ein Wacom Digitalisierer verbaut. Dadurch lässt sich das Tablet mittels Stylus bedienen. Als Gewicht gibt Asus 675 Gramm bei einer Tabletdicke von 8,7 Millimetern an.

Auch das Vivo Tab RT kommt mit einem Super IPS+ Display. Der Bildschirm ist mit 10,1 Zoll etwas kleiner, besitzt dafür aber mit 1366 x 768 Pixel die gleiche Auflösung. Auch dieses Display wird durch Corning Fit Glas vor Kratzern geschützt. Im Vivo Tab RT sind zudem die gleichen Kameras und ebenfalls ein NFC- sowie WLAN-Modul verbaut. Bluetooth 4.0C ergänzt die drahtlosen Verbindungsmöglichkeiten. 32GB stehen als interner Speicher zur Verfügung. Das Vivo Tab RT ist mit 8,3 Millimetern etwas flacher und wiegt nur 520 Gramm. Der größte Hardware-Unterschied ist, wie oben schon erwähnt, der 1,4GHz starke Tegra 3 Quad-Core Prozessor, der von 2GB RAM unterstützt wird.

Zusätzlich bietet Asus für beide Geräte als optionales Zubehör ein Keyboard-Dock an, der dank des verbauten Akkus die Laufzeit erhöht. Zudem besitzt die Docking-Station einen USB-Anschluss und ein Trackpad. Dadurch werden die Vivo Tabs zu vollwertigen Netbooks.

Quelle: Asus